Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    restofmylife
   
    zauberschloss

   
    isiza

   
    naschhexe

   
    seelentinte

   
    noniko

    - mehr Freunde

   10.02.14 07:32
    Nichts kann dich zurückh
   11.03.14 21:43
    kennst du den film 'clou
   1.03.15 21:53
    hallo du! wie geht es d
   22.03.15 17:01
       2.09.17 16:08
   
Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 16:21
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe

http://myblog.de/illia

Gratis bloggen bei
myblog.de





nie sein

Die Pfade ziehen lange Schatten. Mein Blick streift das Licht. Grün blitzt in meiner Sicht. Ich kann den Weg nicht sehen. Der Wind rauscht vorbei, streift mich dann und wann und meine Hand richtet sich ihm blind entgegen. Ich will es spüren, will es fühlen. Das, was nicht ist, nie sein wird.

Rot flattert wild vor meinen Augen auf. Es lodert und brennt. Und bleibt so still. Und kalt. Kein Funke springt über, keine Haut, die es versengt. Ich trete hinein, mache einen Schritt, dann den nächsten. Körper an Körper und keine Reaktion. Ich will es spüren, will es fühlen. Das, was nicht ist, nie sein wird.

Mein Traum zieht vorüber, ich kann mich nur an ihn klammern. Und bleibe immer zurück. Denn ein Traum ist stets ein Traum, keine Wirklichkeit. Mein Blick zieht sich zurück. Geblendet, verbrannt und doch nicht versengt. Ich wollte es spüren, wollte es fühlen. Das, was nicht ist, nie sein wird.

Meine Wege bleiben unberührt, ich ziehe treue Kreise um mich selbst. Und ab und an, wenn mein Wesen es wünscht, kehre ich zurück. An jene Orte, die ich nie vergesse, die mich begleiten, hierhin und dorthin. Jene Orte, die nicht sind, nie sein werden.

Ich wollte es spüren, wollte es fühlen. Und wissen...

18.4.12 22:30
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (19.4.12 06:31)
Wunderschön geschrieben, man bekommt Sehnucht. Man kann es fühlen. Ich finde mich darin wieder, auch in der Art wie du es schreibst. Liebe Grüße!


flo / Website (19.4.12 10:29)
hallo du! (=

ach, was noch nicht ist kann noch werden...
...
stimmt´s, fraeulein illia?
was fuer ein poet du bist! *dich lob*
mit vorzueglicher hochtung, einen, mit ganz frischen, jungen birkenzweigen ausgepeitschten und damit ausgezeichnet durchbluteten [kreislaufmaessig] gruss entsendend

der herr f.


ich (20.4.12 18:51)
@ Der werte Fuchs

jetzt wird sich hier auch noch selbst ausgepeitscht in meinem Blog, das haben wir ja gerne...
Und dann bedanke ich mich natürlich herzlichst für die netten Worte :D
Von meiner Seite aus gibt es heute sehr sahnelastige und dementsprechend kalorienarme Grüße, hab nämlich gerade eben frische Bananenmilch gemacht, die muss man genießen, wenn sie gerade mit kalter Milch gemacht wurde Viel Vergnügen! :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung